Linux

VMPlayer auf Ubuntu 12.04 installieren

Gerade eben habe ich erfolgreich den VMPlayer auf meinem Ubuntu 12.04 installiert und schreibe diesen Post von einer Windows XP in einer virtuellen Maschine. Doch bevor ich weiter angebe, möchte ich zeigen, wie ich dies getan habe.

VMPlayer downloaden

Der erste Schritt bestand darin, dass ich erst einmal die Software für den VMPlayer runtergeladen habe. Zu finden ist die Software auf: https://my.vmware.com/web/vmware/free#desktop_end_user_computing/vmware_player/5_0. Je nachdem, ob man eine 32 oder eine 64 bit Version von dem Linux hat, lädt man sich das entsprechende Bundle runter.

Installation

Nachdem die Software gedownloadet ist, wechselt ihr mit dem Terminal in den Ordner, wo die Bundle-Datei jetzt liegt und gebt folgende drei Befehle nacheinander ein (in meinem Fall hieß meine Bundle-Datei VMware-Player-5.0.1-894247.i386.bundle):

sudo apt-get install build-essential linux-headers-'uname -r'
chmod +x VMware-Player-5.0.1-894247.i386.bundle
sudo ./VMware-Player-5.0.1-894247.i386.bundle

Nun sollte ein Installationsfenster auftauchen. Von diesem Punkt aus, solltet ihr selbst weiter wissen, da die Installation nicht anders verläuft als jede andere. Bei meiner Installation sind (zum Glück) keine Fehler aufgetreten, deswegen gab es auch keine Fehlermeldungen oder ähnliches. Ich hoffe jedoch, ihr könnt mit diesem kleinen Tutorial etwas anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.