Linux

Ubuntu 12.04: Hintergrundbild nach bestimmter Zeit automatisch ändern

Soweit ich weiß, gibt es in Ubuntu 12.04 kein Programm, das automatisch den Hintergrund wechselt nach einer bestimmten Zeit (wie das beispielsweise bei Windows 7 geschieht). Es gibt zwar das Programm wallch, aber es jedesmal zu starten, damit sich der Hintergrund automatisch ändert, ist mir dann doch etwas viel. Etwas anderes kenne ich derzeit noch nicht.
Jedenfalls kann man mit ein bisschen Programmiererei so etwas schnell und einfach hinbekommen. Ich werde hier zeigen, was zu tun ist.

1. Schritt: Die Bilder auswählen, die man im Hintergrund sehen möchte.

Dafür startet man den Terminal und gibt den Befehl

wallch

ein. Damit wird ein Programm gestartet, mit dem man eben jene Bilder auswählen kann, die man sehen möchte:

Wallch GUI Ansicht Ubuntu 12.04

Mit einem Klick auf Add Folder kann man einen ganzen Ordner hinzufügen. Dort sollten die Bilder gespeichert sein, die man sehen möchte. Damit wäre Schritt eins fertig.

2. Schritt: Sichergehen, dass Python installiert ist
Dazu reicht es, im Terminal einfach mal den Befehl

python

Wenn es in etwa so ausschaut und keine Fehlermeldung auftaucht, dann ist auch dieser Schritt abgeschlossen:

Pyhton Command in Terminal

Ansonsten sollte man schauen, dass man Python installiert bekommt. Dazu gibt es sicher im Internet genug Informationen.

3. Schritt: chback.py auf dem Rechner speichern

Das folgende Skript macht nun folgendes: Es startet das Programm wallch alle paar Minuten (die man selbst wählen kann) und verändert den Hintergrund. In meinem Beispiel habe ich entschieden, dass mein Programm alle 30 Minuten das Hintergrundbild ändert. Man kann den Wert natürlich verändern. Am Skript an sich sollte man besten nichts ändern, sofern man kein Python programmieren kann:

#Programm zum automatischen Aendern
#des Hintergrunds von Ubuntu 12
 
import time
# import subprocess
import os
 
anzahlMinuten = 30
 
while True:
	#60 Sekunden lang warten
	time.sleep(anzahlMinuten * 60)
	os.system("wallch --once")

Es reicht, den Text in einen Editor (beispielsweise gedit) zu kopieren und die Datei als chback.py zu speichern. Merkt euch den Pfad!

4. Schritt: Dieses Programm automatisch beim Starten des Rechners mitstarten lassen.

In Ubuntu 12.04 gibt es rechts oben ein kleines Icon, mit dem man auch zu den Startprogrammen kommt:

Darauf klicken, dann auf Startprogramme … und dann sollte folgendes Fenster auftauchen:

Dort klickt ihr auf Hinzufügen und dann sollte folgendes Fenster auftauchen:

In das Textfeld Name könnt ihr eingeben was ihr wollt. Genauso unter Kommentar. Unter Befehl solltet ihr nun folgendes eingeben:

python [Pfad zu chback.py]

Wobei Pfad zu chback.py der konkrete Pfad ist, an dem das Skript gespeichert ist. In meinem Fall sähe das so aus:

python /home/kristian/Projekte/Python/chback.py

Falls ihr in dem Pfad Leerzeichen drin habt, müsst ihr wahrscheinlich noch Anführungszeichen um den Pfad machen.

Wenn alles richtig gemacht worden ist (und das hoffe ich), dann reicht ein Neustart aus, und es funktioniert problemlos. Sollte es Fehler oder Anmerkungen geben, könnt ihr mit gerne in die Kommentare unten reinschreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.